• Vourkoti-Agios Nikolaos Kloster-Achla Strand

    Es handelt sich um eine beeindruckende Route durch eine Agrarlandschaft, die entlang eines der wasserreichsten Flüssen von Andros verläuft, des Achla Flusses, und am gleichnamigen Strand und Feuchtgebiet endet. Zu den Sehenswürdigkeiten dieser Route zählen die gutgebauten Agrarhäuser, die sogenannten „Kelia“ (Zellen), die wunderbare bogenförmige Achla Steinbrücke, die kleinen Wasserfälle und die natürlichen Wasserbecken, die alte Klosterburg des Heiligen Nikolaos und eine der schönsten Strände von Andros.

  • Einstieg - Beschaffenheit

    Von einer Stelle der Asphaltstraße Richtung Vourkoti unterhalb der naheliegenden Taverne

    Kondition: begehbar

    Letzte Sanierung: März, Mai 2015

  • max Höhendifferenz Schwierigkeits- grad

    670 m

    activity-icon-hiking Mittelschwer

    longDistanceHikingTrail.small

  • Anschluss an Straßen

    abgesehen vom Start- und Endpunkt (Feldweg ausgehend vom Achla Strand) am Feldwegnetz in der Gegend des Heiligen Nikolaos Klosters

  • Beschilderung

     Nr. 6  6

  • Verbindung mit anderen Routen

    mit der Route Nr. 2 (Vourkoti – Katakalei – Apikia – Andros-Stadt) & mit der Route Nr. 12 (Vourkoti-Prophet Elias-Arni)

  • Wegstrecke - Wanderzeit

    9 km / 3,5 Stunden

  • Ess- und Trink- möglichkeiten

    Trinkmöglichkeit in Vourkoti & im Kloster des Heiligen Nikolaos Essmöglichkeit in Vourkoti in der Sommerzeit (Kantine am Achla Strand, ebenfalls nur in der Sommerzeit)