• Andros-Stadt - Apikia - Katakalei - Vourkoti

    Es handelt sich um eine typische Route durch eine vollgrüne Landschaft mit einem stark ausgeprägten Relief, welche den Berg Petalo umkreist. Erster Anhaltspunkt dieser von Andros-Stadt ausgehenden Route ist die Siedlung Apikia. Die Einwohnerschaft von Apikia besteht sowohl aus Bauern als auch aus Seeleuten. Die Siedlung ist für ihre Heilquelle, Sarisa, bekannt. Die nächsten Ziele dieser Route sind die bergigen, malerischen Siedlungen Katakalei und Vourkoti. Die Route umfasst herrliche Ausblicke, schöne steingepflasterte Abschnitte, Wasserquellen und Stellen mit reicher Vegetation und eine beeindruckende, abwechslungsreiche Landschaft.        

  • Einstieg - Beschaffenheit

    Von der Asphaltstraße zum alten Hafen von Andros-Stadt, Nimporio, geht eine Straße aus, die am Fluss Louria entlang läuft (s. hölzernen Wegweiser). Alternativ von einer Stelle an der Asphaltstraße von Vourkoti, direkt unterhalb des lokalen Restaurants

    Kondition: begehbar

    Letzte Sanierung: 2013, in der Gegend bei Vourkoti 2014

  • max Höhendifferenz Schwierigkeits- grad

    419 m

    activity-icon-hiking Mittelschwer

  • Anschluss an Straßen

    In mehreren Stellen an der Asphaltstraße von Andros-Stadt nach Apikia-Katakalei-Vourkoti & an der Asphaltstraße nach Ypsilou & dem Kloster der Heiligen Marina

  • Beschilderung

    der ganzen Route mit Wegzeichen mit der Wegnummer 2 2der Abzweigung zum Pithara Wasserfall mit Wegzeichen mit der Wegnummer 2a 2asowie der ganzen Route mit hölzernen Wegweisern

  • Verbindung mit anderen Routen

    mit der Route Nr. 8 nach Stenies und zum Gialia Strand, mit der Route Nr. 12 zum Prophet Elias-Arni und mit der Route Nr. 6 zum Kloster des Heiligen Nikolaos & zum Achla Strand

  • Wegstrecke - Wanderzeit

    6,8 km / 2,5 Stunden

    7,8 Km / 3  Stunden (einschließlich des Wegs zum Pithara Wasserfall- Nr.2a)

  • Ess- und Trink- möglichkeiten

    Trinkmöglichkeit in Apikia, Katakalei und Vourkoti Essmöglichkeit in Apikia und Vourkoti (nur in der Sommerzeit)