Wegeerhebung / Ermittlung des Sanierungs- und Beschilderungsbedarfs

2010-2011

Wir führen eine erste Erfassung des Wegenetzes von Andros durch. Dabei erstellen wir ein Verzeichnis des vorhandenen und bereits beschilderten, 85km langen Wegenetzes.

2012-2013

Wir setzen die Wegeerhebung systematischer fort anhand von digitalen Mitteln und lokalisieren zusätzliche Wanderwege. Manche davon werden in einer Broschüre im Frühling 2013 zum ersten Mal präsentiert.

2013-bis heute

Die systematische Kartierung aller Wanderwege der Insel entwickelt sich weiter, in Zusammenarbeit mit örtlichen Trägern. Das bis heute bereits aufgezeichnete Wegenetz geht über die 150km hinaus und es gibt noch mehr Wegedaten zu erfassen!

Ausgehend von wichtigen Erkenntnissen über die Qualitätskriterien für Wanderwege, die wir im Rahmen einer entsprechenden Schulung der Europäischen Wandervereinigung (für mehr Informationen klicken Sie hier) erlangten, führen wir seit dem Herbst 2013 bis heute eine systematische Aufnahme und Lokalisierung des Sanierungs- und Ausbesserungsbedarfs der Wanderwege von Andros durch.

Dem bereits beschilderten Wegenetz sowie der Verbindung von noch nicht miteinander verbundenen Wanderwegen (vor allem denjenigen des nördlichen und des zentralen Teils von Andros) wird Nachdruck verliehen. Mängel in der vorhandenen Beschilderung der Wanderwege sowie in Sicherheits- und sonstigen Fragen werden gemäß der Europäischen Spezifikation zur Qualitätsverbesserung von Wanderwegen (Leading Quality Trails – Best of Europe) festgestellt.